| 10.38 Uhr

Erftstadt
Mann im Liblarer See ertrunken

Erftstadt. Ein 36-Jähriger Mann ist in der Nacht zu Dienstag beim Baden im Liblarer See in Erftstadt ertrunken. Der Mann hatte mit Freunden am See gefeiert und war gegen 5 Uhr mit ihnen ins Wasser gegangen.

Die Feuerwehrleitstelle informierte am Dienstagmorgen um 5.30 Uhr die Polizei über einen zunächst vermissten 36-jährigen Kerpener. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte er mit Freunden nachts am Liblarer See gefeiert und ging gegen 5 Uhr mit ihnen zum Schwimmen ins Wasser. Er ging unter und tauchte nicht mehr auf. Seine Freunde setzten daraufhin einen Notruf ab.

Polizei und Feuerwehr suchten mit einem Polizeihubschrauber die Umgebung ab. Der 36-Jährige wurde schließlich leblos von der Feuerwehr aus dem See geborgen. Seine Familie wurde notärztlich und später seelsorgerisch betreut.

Hinweise zu einem Fremdverschulden liegen nicht vor. Die Polizei geht von einem tragischen Unfall aus.

Bereits in den vergangenen Tagen waren neun Menschen in NRW beim Baden ums Leben gekommen.