| 12.42 Uhr

Pferde scheuen
Mann verletzt sich bei Kutschunfall in Bedburg

Bedburg. Weil zwei Pferde scheuten, hat sich am Sonntag in Bedburg im Rhein-Erft-Kreis ein Kutschunfall ereignet. Dabei verletzte sich ein 45-jähriger Mann schwer.

Der 45-Jährige saß am Sonntag als Beifahrer mit auf der Kutsche einer 61-Jährigen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Gefährt auf einem Feldweg in Kirchherten unterwegs. Als ein 78-jähriger Autofahrer die Kutsche überholte, scheuten die Pferde.

Der 45-Jährige sprang von der Kutsche und wurde von dem Auto erfasst. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Nach Polizeiangaben ist der Feldweg nur für landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mann verletzt sich bei Kutschunfall in Bedburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.