| 19.22 Uhr

Marseille
Passant findet erschossenen und verbrannten 15-Jährigen

Marseille . Ein Fußgänger hat am Rande der südostfranzösischen Hafenstadt Marseille die Leiche eines Schülers gefunden, der offenbar Opfer eines brutalen Gewaltverbrechens wurde.

Der etwa 15-Jährige sei gefesselt und teilweise verbrannt gewesen, die Autopsie habe zudem eine Schusswunde im Kopf ergeben, hieß es aus Ermittlerkreisen am Montag.

Die Leiche wurde am Freitag entdeckt, einen Tag nach dem Verschwinden des Teenagers. Der Vater hatte den Jungen am Vortag an einer U-Bahnstation abgesetzt, seither hatte die Familie kein Lebenszeichen mehr von ihm, wie die Zeitung "La Provence" berichtete.

Es handelt sich bereits um das 32. Gewaltopfer in Marseille seit Jahresbeginn, das durch Schüsse starb. Mindestens 28 dieser Morde wurden im kriminellen Banden- oder Drogenmilieu verübt.

(felt/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Marseille: Passant findet erschossenen und verbrannten 15-Jährigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.