| 13.54 Uhr

Mechernich
Kleinkind von Familienhund ins Gesicht gebissen

Mechernich. In Mechernich ist es zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein kleines Mädchen wurde vom Hund der Großelltern angefallen und ins Gesicht gebissen.

Am Mittwoch wurde im Mechernicher Stadtteil Obergartzem die zweijährige Enkelin, die bei den Großeltern zu Besuch war, von deren fünfjährigen Schäferhündin angefallen.

Das Tier biss das Kind ins Gesicht. Die Hündin lies nicht ab und konnte nur durch das Eingreifen der Großmutter von dem kleinen Mädchen getrennt werden.

Das Kleinkind erlitt stark blutenden Wunden an der Oberlippe. Ein Rettungswagen brachte sie zunächst in das Krankenhaus nach Mechernich und anschließend zur Gesichtschirurgie in die Uniklinik nach Bonn.

(csr)