| 09.21 Uhr

Nach Silvesternacht in Köln
Mehr Polizei an Brennpunkten in NRW

Die Ereignisse rund um die Silvesternacht in Köln
Die Ereignisse rund um die Silvesternacht in Köln FOTO: dpa, obe kno
Düsseldorf. Die gefährlichsten Städte in Nordrhein-Westfalen sind laut NRW-Innenministerium Aachen, Bochum, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen und Köln. Für die Brennpunkt-Polizeipräsidien soll es schnellstmöglich 250 Verstärkungskräfte geben. Von Thomas Reisener

Das geht aus einem noch unveröffentlichten Bericht des NRW-Innenministeriums an die Mitglieder des Innenausschusses hervor, der unserer Redaktion vorliegt. Nach den massenhaften Straftaten in der Kölner Silvesternacht hatte die Landesregierung einen 15-Punkte-Plan zur Verbesserung der Sicherheitslage in NRW beschlossen.

Eine der Maßnahmen: schnellstmöglich 250 zusätzliche Kräfte für die schlimmsten Kriminalitätsbrennpunkte in NRW. In dem Bericht gibt NRW-Innenminister Ralf Jäger nun die Verteilung der Verstärkungskräfte bekannt: "Auswahlkriterium war die Kriminalitätshäufigkeitszahl (Straftaten pro 100.000 Einwohner) der Straßen- und Eigentumskriminalität (ohne Laden- und Fahrraddiebstahl)." Heißt im Klartext: Die Wahrscheinlichkeit, Opfer einer schweren Straftat zu werden, ist in diesen Städten besonders hoch.

Absolute Zahlen oder weiteres statistisches Material enthält der Bericht nicht. Mittelfristig will Jäger in den genannten Brennpunkt-Polizieipräsidien sogar 500 zusätzliche Polizisten auf die Straße schicken. Es gibt derzeit aber nicht genügend ausgebildete Kräfte. Für den Übergang hat der Minister deshalb jetzt 250 neue Stellen für nicht-polizeiliche Kräfte geschaffen. Sie sollen in den Brennpunkt-Präsidien die regulären Polizisten von Verwaltungsaufgaben entlasten, damit diese den Rücken frei haben für mehr Polizeipräsenz auf der Straße.

Eine ähnliche Idee hatte weit vor der Silvesternacht in NRW erstmals die CDU: Sie forderte schon im Jahr 2013 Polizei-Verwaltungsassistenten zur Entlastung der regulären Polizei – damals noch ohne Erfolg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mehr Polizei in NRW an Brennpunkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.