| 17.53 Uhr

Nach Messerattacke auf Bürgermeister von Altena
Staatsanwaltschaft klagt 56-Jährigen wegen versuchten Mordes an

Messer-Angriff auf den Bürgermeister von Altena
Messer-Angriff auf den Bürgermeister von Altena FOTO: dpa, hjb
Hagen. Vier Monate nach der Messerattacke auf den Bürgermeister von Altena im Sauerland hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den mutmaßlichen Täter erhoben - wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung.

Dem 56-Jährigen werde versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hagen am Mittwoch. Die Anklage geht von einem fremdenfeindlichen Motiv aus.

Bürgermeister Andreas Holstein (CDU) ist für seinen Einsatz für Flüchtlinge bekannt. Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor über die Anklageerhebung berichtet.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Der 56 Jahre alte Beschuldigte soll Andreas Hollstein im vergangenen November in einem Dönerimbiss angegriffen und ihm eine Schnittwunde am Hals zugefügt haben. Der Wirt des Lokals und sein Sohn konnten den Mann überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

(dpa/heif)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Messerattacke auf Bürgermeister von Altena: Mordanklage gegen Messerstecher erhoben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.