| 09.05 Uhr

16-Jähriger in Haft
18-Jähriger nach Messerattacke in Bonn gestorben

Bonn. Einen tödlichen Streit um Drogen hat es in Bonn gegeben: Ein 18-Jähriger ist am Sonntagnachmittag gestorben, nachdem er am Samstagabend mit einem Messer attackiert worden war. Ein 16-jähriger Verdächtiger wurde verhaftet. 

Die Ermittler gehen bislang davon aus, dass die jungen Männer wegen des Verkaufs von kleinen Mengen Marihuana gestritten hatten. Dabei soll der Jüngere auf den 18-Jährigen losgegangen sein und ihn mit dem Messer am Oberkörper schwer verletzt haben. Er flüchtete zunächst, wurde kurz darauf aber gestellt. 

Nach intensiven Ermittlungen von Mordkommission und Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Totschlags. In seiner Vernehmung räumte der 16-Jährige die Messerattacke ein. 

(irz/dpa)