| 15.49 Uhr

Flucht vor Polizei
19-Jähriger fährt gegen Baum und stirbt

Minden. Vor den Augen von Streifenpolizisten ist in der Nacht zu Dienstag in Minden ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinem Wagen gegen einen Baum gefahren und gestorben. Die Beamten hatten ihn zu einer Routinekontrolle anhalten wollen.

Ein 19-Jähriger wollte sich vor einer Polizeikontrolle drücken und ist dabei tödlich verunglückt. Als ihn die Beamten anhalten wollten, habe er Haltezeichen und Blaulicht ignoriert und sei davongefahren, wie die Polizei mitteilte. In einer leichten Rechtskurve geriet das Fahrzeug auf den Grünstreifen, wurde in die Luft katapultiert und schleuderte mit dem Dach gegen einen Baum.

Ein alarmierter Notarzt konnte dem jungen Mann nicht mehr helfen. Unklar sei bislang, warum er die Haltezeichen der Polizei missachtet habe. Die Polizei prüft noch, ob er unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand.

(dpa/jeku)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.