| 11.30 Uhr

Mülheim an der Ruhr
Kleinkind stürzt aus Fenster im Obergeschoss

Mülheim - Kind stürzt aus Obergeschoss eines Hauses
Mülheim - Kind stürzt aus Obergeschoss eines Hauses FOTO: Polizei
Mülheim an der Ruhr. In Mülheim ist am Sonntagabend ein anderthalbjähriger Junge aus dem Fenster eines Obergeschosses gestürzt. Er kam lebensgefährlich verletzt in eine Klinik.

Der Unfall ereignete sich gegen 20.30 Uhr an der Heißener Straße. Das Kind stürzte in eine Hofeinfahrt des Hauses. Ein Fußgänger leistete Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Notarztes. Das lebensgefährlich verletzte Kind wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 9 in die Uniklinik nach Essen gebracht. Sein Zustand war auch am Montag noch kritisch, wie ein Polizeisprecher sagte.

Wie es zu dem Sturz kommen konnte, war zunächst unklar. Die Ermittler gehen jedoch nicht davon aus, dass jemand aus der Familie des Kindes beteiligt gewesen sei. "Es handelt sich nach ersten Erkenntnissen um einen tragischen Unglücksfall", sagte der Sprecher. Die Familie des Kleinkindes wurde von mehreren Notfallseelsorgern betreut, genau wie der Fußgänger.

Der komplette Bereich um die Unfallstelle wurde von der Polizei für den Verkehr und auch für die große Anzahl an Neugierigen gesperrt. 

(csr/irz/dpa)