| 11.56 Uhr

Fahrraddiebstahl mit Transporter
Diebestrio auf der Flucht rammt Polizeiwagen

Münster: Fahrrad-Bande rammt Polizeiwagen
Auf der Ladefläche des Transporters fand die Polizei gestohlene Fahrräder. FOTO: Polizei Münster
Münster. Fahrraddiebe haben am Mittwoch mit ihrem Wagen einen Streifenwagen gerammt, um vor der Polizei zu fliehen. Weit kam das Trio aber nicht. 

Polizisten haben in Münster am Mittwochmorgen um 5.15 Uhr eine Diebesbande festgenommen. In einem Kastenwagen des Trios fanden die Beamten neun gestohlene Fahrräder. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um einen Mann im Alter von 28 Jahren und zwei Frauen im Alter von 16 und 25 Jahren.

Als die Polizei die Diebe stoppen wollte, rammte der Fahrer den Streifenwagen

Vorausgegangen waren der Festnahme Szenen wie aus einem Film: Das Trio war den Beamten an der Weseler Straße aufgefallen. Die Polizei beobachtete die Diebe dabei, wie sie Fahrräder in einen Fiat Ducato schleppten. Dann fuhren die Diebe nach Angaben der Polizei in Richtung Autobahn. Als die Polizei den Wagen stoppen wollte und der 28-jährige Fahrer die zivilen Beamten erkannte, gab er Gas, rammte gezielt ein Polizeifahrzeug und flüchtete.

Verfolgungsjagd endet auf A43

Auf der Autobahn 43 gelang es den Beamten, den Fiat auszubremsen. In dem Fahrzeug fanden die Polizisten neben den Rädern mehrere Bolzenschneider und weiteres Aufbruchwerkzeug.

Es wird nun geprüft, ob die beiden Frauen aus Essen und der Mann aus Bosnien-Herzegowina möglicherweise auch für weitere Fahrraddiebstähle verantwortlich sind. Die Ermittlungen dauern an.

 

(tak)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Münster: Fahrrad-Bande rammt Polizeiwagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.