| 13.58 Uhr

Rhein-Sieg-Kreis
Mutter ärgert sich über Arrest des Sohnes und landet selbst in Zelle

Kurios: NRW: Die lustigsten Polizeimeldungen
Kurios: NRW: Die lustigsten Polizeimeldungen
Meckenheim. Lautstark hat sich eine Frau bei der Polizei über den Arrest ihres Sohnes beschwert - und die Beamten dadurch erst auf einen noch offenen Haftbefehl gegen sie aufmerksam gemacht.

Wie die Bonner Polizei am Dienstag berichtete, war die Frau am Montagabend eigentlich nur wegen des Sohnes auf die Wache in Meckenheim (Rhein-Sieg-Kreis) gekommen. Dort überprüfte die Polizei aber auch ihre Personalien und stellte fest, dass die 58-Jährige eine Geldstrafe nicht bezahlt hatte. So landete sie kurzerhand selbst hinter Gittern.

Weil ein Verwandter den offenen Betrag bezahlte, wurde sie wieder entlassen. Auch der 20 Jahre alte Sohn kam ausgenüchtert frei. Er hatte mit einem Kumpel randaliert, Widerstand geleistet und Polizisten beleidigt und bedroht.

(met/ lnw)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.