| 12.58 Uhr

Wetter in NRW
Nach der Hitze am Sonntag drohen Gewitter

Tipps, wie man der Hitze entgegenwirkt
Tipps, wie man der Hitze entgegenwirkt FOTO: AP
Essen. Am ersten Ferienwochenende wird es in NRW richtig sommerlich: Am Sonntag werden Temperaturen bis zu 31 Grad erwartet, sagt Meteorologe Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst.

Doch nach der Hitze wird es ungemütlich: Zum Abend hin zögen Gewitter mit starken Schauern auf. Auch Sturmböen und Hagel seien möglich, sagt Experte Witt. Am Montag hat der Hochsommer erstmal Pause. Zu Beginn der Woche wird es laut den Prognosen deutlich kälter mit Temperaturen bis maximal 25 Grad. Dazu bleibt es eher bewölkt, nur ab und zu lässt sich die Sonne blicken.

Das wechselhafte Wetter zu dieser Jahreszeit sei nicht untypisch für Deutschland: "Das ist ein klassischer mitteleuropäischer Sommer", sagte Witt. "In unserem Klima haben wir selten heißes und trockenes Wetter."  

(top/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wetter in NRW: Nach der Hitze am Sonntag drohen Gewitter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.