| 06.52 Uhr

NRW
Gewalt gegen NRW-Polizei massiv gestiegen

Raub, Betrug, Diebstahl: Kriminalität in der Altstadt
Raub, Betrug, Diebstahl: Kriminalität in der Altstadt FOTO: Christoph Göttert
Düsseldorf. Die Gewalt gegen Polizisten, Feuerwehrleute und Rettungskräfte ist in NRW erneut weiter gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden 7902 Polizisten Opfer von Gewalttaten. 2013 waren es noch 7085 Fälle gewesen. Von Christian Schwerdtfeger

Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage des CDU-Landtagsabgeordneten Gregor Golland (CDU) hervor.  Bei den Übergriffen auf Feuerwehrleute erhöhte sich Zahl der Gewalttaten von 94 auf 151. Andere Rettungskräfte wurden im vergangenen Jahr 116 Mal im Einsatz angegriffen.

Innenminister Ralf Jäger (SPD) erklärte die weiter wachsende Gewaltbereitschaft mit mangelnder Respektlosigkeit gegenüber Einsatzkräften im Rettungsdienst. "Dies geschieht oft unter Alkoholeinfluss und äußert sich unter anderem durch das Ignorieren von Anweisungen der Einsatzkräfte, Behinderungen an der Einsatzstelle sowie verbale Attacken und Beschimpfungen", so Jäger. 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NRW: Gewalt gegen Polizei massiv gestiegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.