| 21.00 Uhr

Bahnverkehr normalisiert sich
Störung am Stellwerk in Düsseldorf behoben

Düsseldorf. Eine Störung am Stellwerk in Düsseldorf sorgte im Bahnverkehr in Nordrhein-Westfalen am Mittwoch für massive Verspätungen und Zugausfälle. Bis zum Abend kam es zu zahlreichen Verspätungen. Inzwischen ist die Störung behoben. 

Laut Mitteilung der Bahn kam es seit 10.30 Uhr zu den Einschränkungen. Der Düsseldorfer Hauptbahnhof wurde zwischenzeitlich von zahlreichen Fernzügen nicht mehr angefahren. In Köln und im Ruhrgebiet waren Züge mit bis zu zwei Stunden Verspätung unterwegs.

Seit 19.25 Uhr war die Störung aber laut Bahn wieder behoben. Alle betroffenen Züge verkehren wieder auf den Regelwegen. Es war aber noch mit Rückstau zu rechnen. 

Die Bahn vermutet als Ursache für die Probleme einen Kurzschluss im Stellwerk am Düsseldorfer Hauptbahnhof. Techniker waren den ganzen Mittwoch über mit der Beseitigung der Störung beschäftigt. 

Fernzüge fahren über Güterzug-Trassen

Weil während der Sommerferien auch die wichtige Parallelstrecke von Köln über Wuppertal wegen Bauarbeiten komplett gesperrt ist, wurden Fernzüge über Güterzug-Trassen um Düsseldorf herum geleitet. Einige Züge fielen auf dem Streckenabschnitt im Rheinland komplett aus.

 

(lis/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NRW: Stellwerkstörung behoben - Massive Störungen im Bahnverkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.