| 16.49 Uhr

Täuschend echte Waffen
"Abi-Streich" war total überzogen

Polizei bei Abi-Scherz mit Wasserbomben
Polizei bei Abi-Scherz mit Wasserbomben FOTO: Jasmin
Aachen. Für einen größeren Einsatz der Polizei sorgte ein Abi-Streich an einer Schule in Aachen. Zeugen hatten beobachtet, wie sich in den Nachmittagsstunden neun zum Teil vermummte und Schutzkleidung tragende Personen einem Schulgelände näherten.

Die Personen führten unter anderem sieben Handfeuerwaffen und fünf Langwaffen mit. Auch wenn es sich abgesehen von einer Softairwaffe um Nachbildungen handelte, sahen die Waffen täuschend echt aus und versetzten die Anrufer in Angst und Schrecken. Durch die eingesetzten Kräfte wurde die Lage entsprechend angegangen und die Personen entwaffnet.

Chronik: Bei diesen Abi-Streichen kam die Polizei

Den einschreitenden Beamten ist es zu verdanken, dass es nicht zu einer Eskalation kam. Auf Grund der Gesamtsituation wurden gegen die angetroffenen Personen Strafverfahren eingeleitet sowie die Waffen, die Schutzkleidung und die Masken sichergestellt.

(ots)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.