| 11.29 Uhr

Verkehr in NRW
Warnung vor Glätte - zahlreiche Staus im Berufsverkehr

NRW: Warnung vor Glatteis - Stau auf den Autobahnen
Ein Auto fährt bei Winterwetter über eine Straße (Symbolbild). FOTO: dpa, Carsten Rehder
Düsseldorf. Am Mittwochmorgen brauchten Autofahrer in NRW viel Geduld. Auf den Autobahnen gab es zeitweise über 180 Kilometer Stau. Der Deutsche Wetterdienst warnte vor glatten Straßen.

Besonders stark staute es sich rund um Köln, auf der A1 zwischen dem Dreieck Erfttal und Köln-Lövenich etwa gab es zwischenzeitlich zehn Kilometer Stau in Fahrtrichtung Köln. Auf der A4 zwischen Overath und Köln-Merheim waren es 15 Kilometer in Richtung Köln. Dort war nach einem Unfall nur ein Fahrstreifen frei.

Auch auf der A52 zwischen Mönchengladbach-Neuwerk und Büderich in Richtung Düsseldorf gab es zeitweise viel Stau, mitunter zehn Kilometer.

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende
  • grün = freie Fahrt
  • orange = hohes Verkehrsaufkommen
  • rot = stockender Verkehr
  • dunkelrot = Stau

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte für ganz NRW vor Glätte. Autofahrer sollten vorsichtig fahren. Die Warnung galt bis 10 Uhr. In dieser Zeit könne auch vereinzelt Schnee fallen.

(lsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NRW: Warnung vor Glatteis - Stau auf den Autobahnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.