| 10.56 Uhr

Nass und kühl
Warten auf den Sommer in NRW

10 kühle Freizeittipps für die Region
10 kühle Freizeittipps für die Region FOTO: dpa, kjh sab
Essen. Nach den ersten richtig heißen Tagen hat sich die Luft wieder abgekühlt. Am Wochenende gibt es Schauer bei Temperaturen um die 18 Grad. Sonnenanbeter müssen sich noch etwas gedulden. 

Am Sonntag ist Sommeranfang! Aber nur im Kalender. Denn wie in den vergangenen Tagen bleibt es wechselhaft und kühl mit vereinzelten Schauern. Mitte Juni gibt es häufig ein paar kühlere Tage, die Schafskälte heißen, weil der Temperatursturz für frisch geschorene Lämmer gefährlich werden kann.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für Freitag starke Bewölkung mit verbreiteten Schauern hervor. Die Temperaturen bewegen sich in NRW zwischen 16 und 19 Grad. Am Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt und örtlich gibt es Schauer, die am Nachmittag von Westen her weniger werden. Am Sonntag können uns  einzelne Gewitter mit lokalem Starkregen erwarten. 

Richtig sommerlich wird es dann erst wieder ab Mitte nächster Woche: Laut DWD klettern die Temperaturen am Mittwoch auf 25 Grad. Die 30-Grad-Marke wird dann laut den Wetterexperten erst wieder im Juli durchbrochen. 

 

(met)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NRW-Wetter: Warten auf den Sommer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.