| 14.05 Uhr

Zahlen steigen seit Jahren
NS-Gedenkstätten in NRW mit Besucherrekord

NS-Gedenkstätten in NRW mit Besucherrekord
Die Gedenkstätte Wewelsburg in Büren. (Symbolfoto) FOTO: dpa, cas kno
Herford. In Nordrhein-Westfalen gibt es 28 Gedenkstätten, die an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Nie haben so viele Menschen diese Orte besucht wie im vergangenen Jahr.  

2017 besichtigten mehr als 356.000 Menschen die Orte, teilte der Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW am Dienstag mit. 2016 waren es 330.000, ein Jahr davor 278.000.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Die meisten Besucher hatte 2017 demnach das NS-Dokumentationszentrum in Köln (90.000), gefolgt von der Gedenkstätte Wewelsburg in Büren bei Paderborn (50.000). Der Anstieg sei darauf zurückzuführen, dass Schulen stärker als früher den Besuch einer NS-Gedenkstätte im Unterricht verankerten, erklärte der Vorsitzende des Arbeitskreises, Prof. Alfons Kenkmann.

(sef/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NS-Gedenkstätten in NRW mit Besucherrekord


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.