| 12.55 Uhr

Karussellteile lösten sich
Unfall auf Kirmes-Karussell: Zahlreiche Besucher unter Schock

Schwerer Unfall auf Kirmes in Oberhausen
Schwerer Unfall auf Kirmes in Oberhausen FOTO: dpa, mku ink
Oberhausen. Vier Menschen wurden schwer verletzt, zahlreiche Kirmes-Besucher standen unter Schock und mussten von Psychologen betreut werden: Nach einem schweren Unfall auf der Kirmes in Oberhausen suchen die Ermittler nach der Ursache. Noch ist unklar, wer die Schuld trägt.

Nach dem schweren Unfall auf einem Kirmes-Karussell in Oberhausen am Wochenende suchen Polizei und Gutachter nach der Unglücksursache. Vier Menschen waren am Samstag schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen hatten sich am "Love Express" während der Fahrt Teile gelöst und mehrere Fahrgäste getroffen. Eine Frau wurde nach dem Unfall am Samstag auf der Intensivstation behandelt. Zahlreiche Besucher des Jahrmarkts, die alles mit angesehen hatten, erlitten einen Schock und wurden von Psychologen betreut.

Allein die Befragung der vielen Zeugen auf dem gut gefüllten Kirmesplatz werde mehrere Tage dauern, sagte ein Polizeisprecher. Parallel dazu sollen Fachleute der Kriminalpolizei und vom TÜV das Fahrgeschäft genau untersuchen und den Unfallhergang rekonstruieren.

Chronik: Unfälle mit Fahrgeschäften

Noch sei unklar, ob der Unfall durch einen Technik-Fehler oder durch menschliches Versagen ausgelöst wurde. Sollte es menschliches Versagen gewesen sein, würden vermutlich Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Während der "Love Express" geschlossen bleibt, soll die Fronleichnamskirmes am Montag noch einmal ganz normal öffnen. Am Montagabend ist das bunte Treiben im Stadtteil Sterkrade dann ohnehin zu Ende.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oberhausen: Nach Unfall mit Kirmes-Karussell suchen Ermittler die Ursache


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.