| 14.40 Uhr

Verfolgungsjagd in Oberhausen
Neunjähriger nimmt zwei Einbrecherinnen fest

Oberhausen. Als eine Oberhausener Familie in ihr Haus zurückkam, stand sie plötzlich einem jugendlichen Einbrecher-Duo gegenüber. Als die beiden flüchteten, nahm der neun Jahre alte Sohn die Verfolgung auf. 

Die Oberhausener Familie kehrte laut Polizei am Dienstagnachmittag nach kurzer Abwesenheit in ihr Reihenhaus auf der Straße in der Loh zurück. Als sie die Haustüre aufschlossen, standen sie plötzlich zwei Einbrecherinnen gegenüber. Die zwei jungen Frauen hatten offenbar die Verglasung einer Terrassentüre eingeschlagen und das Haus nach Wertsachen durchsucht.

Als die Einbrecherinnen flüchteten, nahmen Vater und Sohn die Verfolgung auf, während die Mutter die Polizei verständigte. Die jungen Frauen hatten wohl nicht damit gerechnet, dass der neunjährige Junge so schnell laufen konnte. Schon nach wenigen hundert Metern hatte er sie eingeholt und hielt sie fest. Ein Nachbar und sein Vater kamen ihm zur Hilfe. Wenig später traf auch die Polizei ein.

Polizei lobt couragiertes Verhalten des Neunjährigen

Die Beamten fanden bei der 15- und der 16-jährigen Tatverdächtigen zwei etwa 30 Zentimeter lange Schraubendreher, Handschuhe und typisches Einbruchswerkzeug zum Öffnen von Schlössern. Auch die kurz zuvor gestohlenenen Gegenstände fand die Polizei bei den Jugendlichen.

Beide Einbrecherinnen waren bereits mehrfach im Zusammenhang mit Einbrüchen und Eigentumsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Derzeit sitzen sie im Polizeigewahrsam und warten auf einen Termin beim Haftrichter.

Die Polizei zeigte sich von dem entschlossenen Verhalten des Neunjährigen begeistert. "Der junge Mann hat gemeinsam mit seinem Vater und dem Nachbarn Zivilcourage bewiesen", sagte Oberhausens Polizeipräsident Ingolf Möhring. "Ich würde ihm gerne einmal zeigen, wie wir im Polizeipräsidium arbeiten."

(lsa)