| 07.27 Uhr

Oberhausen
Polizei sucht stundenlang in Park nach Verdächtigem

Oberhausen: Polizei sucht im Kaisergarten nach verdächtiger Person
FOTO: Gerhard Seybert
Essen. In der Nacht zu Montag hat die Polizei im Oberhausener Kaisergarten nach einer verdächtigen Person gesucht. Mehrere Menschen hatten zuvor gegen halb eins den Notruf gewählt. Am frühen Morgen wurde die Suche ergebnislos beendet. 

Mehrere Menschen hatten berichtet, dass eine Person, die möglicherweise mit einer Sturmhaube maskiert und einer Waffe ausgerüstet war, in den Park gegangen sei, teilte die Polizei mit. Zeugen meinten, ein Schussgeräusch und Rufe in arabischer Sprache gehört zu haben. 

Die Polizei nehme den Sachverhalt ernst, hieß es, und durchsuche das Gelände. Schaulustige sollten deshalb auf jeden Fall den Bereich des Kaisergartens meiden, um die polizeiliche Arbeit nicht zu behindern.

Am frühen Montagmorgen wurde die Suche ergebnislos abgebrochen. Es gibt nach Angaben der Polizei keine Hinweise auf Verletzte. Für die Suche setzte das Polizeipräsidium Essen Streifenpolizisten, Spezialeinheiten, Beamte der Hundertschaft, Ermittler, spezielle Spurensicherungskräfte, Diensthundeführer und einen Hubschrauber ein.

(lai/jco)