| 16.54 Uhr

Auf den letzten Drücker zur Trauung
Polizei befreit Braut aus Stau bei Mülheim

Auf den letzten Drücker zur Trauung: Polizei befreit Braut aus Stau bei Mülheim
Die Eheleute posierten vor dem Standesamt gemeinsam mit ihren "Rettern". FOTO: Polizei
Essen. Eine Frau aus Essen hat es am Mittwochmittag dank der Polizei doch noch rechtzeitig zu ihrer Trauung geschafft. Die Frau war mit dem Auto im Stau auf der A40 steckengeblieben. 

Wie die Polizei mitteilt, machte sich eine aufgeregte Frau bemerkbar, als Polizisten damit begannen, die Fahrbahn zu sperren. Sie sei auf dem Weg zu ihrer Hochzeit, ohnehin schon spät dran und hänge nun auch noch im Stau fest, soll sie den Beamten gesagt haben. Auf der A40 waren am Morgen ein Laster und ein Auto zusammengestoßen.

Polizisten führten den Wagen der Braut daraufhin vorsichtig am Stau vorbei und eskortierten die Frau anschließend bis zum Essener Standesamt. Dort wartete schon der Verlobte. Die beiden Essener sind nun verheiratet. 

(sef)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auf den letzten Drücker zur Trauung: Polizei befreit Braut aus Stau bei Mülheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.