| 07.47 Uhr

Ungewöhnlicher Einsatz bei Bochum
Polizisten retten Entenküken von der A40

Polizei Bochum rettet Entenküken von der A40
Die geretteten Entenküken sitzen in der Mütze eines Polizeibeamten. FOTO: Polizei Bochum
Bochum. Die Polizei in Bochum hat am Sonntag vier Entenküken von der A40 gerettet. Die Beamten transportierten die Küken in einer Uniformmütze und brachten sie in eine Tieraufzuchtstation. 

Ohne ihre verschwundene Mutter haben die vier Entenküken den Weg ins Tierheim antreten müssen - geborgen allerdings in einem "Tiertransport der Extraklasse", wie die Polizei am Sonntag berichtete: In der Uniformmütze eines Beamten nämlich.

Die Polizisten waren ausgerückt, nachdem Autofahrer eine Entenfamilie auf der Autobahn 40 bei Bochum gemeldet hatten. Damit Autofahrer keine riskanten Bremsmanöver einleiten, und um die Tiere aus der Gefahrenzone zu holen, wurden sie in polizeiliche Obhut genommen, wie die Polizei in Dortmund am Sonntag berichtete.

Dramatische Tierrettungen FOTO: Screenshot Youtube

Die Mutter hatte sich allerdings schon aus dem Staub gemacht. Die Küken werden jetzt in einer Tieraufzuchtstation auf ihr gefährliches Leben vorbereitet.

(jco/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei Bochum rettet Entenküken von der A40


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.