| 11.58 Uhr

Polizei fahndet
Grüner Teddybär raubt 43-Jährigen aus

Dortmund. Drei Männer in Karnevalskostümen haben am Rosenmontag einen 43-Jährigen in Dortmund angefriffen und ausgeraubt. Nun schaltete die Polizei einen ungewöhnlichen Zeugenaufruf: Wer hat einen grünen Teddybären gesehen?

Der 43-jähriger Dortmunder ist am Montagabend Nahe der Haltestelle Schulte-Rödding im Dortmunder Stadtteil Erving unterwegs gewesen, als er plötzlich von drei Männern überfallen wurde, teilte die Polizei mit. Die Täter hätten den Mann zu Boden gerissen und durchsucht. Als sie Handy, Geldbörse und Schlüssel gefunden hatten, seien sie unerkannt geflüchtet.

Dass das Opfer keine Chance hatte, die Täter zu erkennen, mag auch an ihrem Aufzug gelegen haben. "Die Beschreibung der flüchtigen Räuber ist knapp aber außergewöhnlich", hieß es von der Polizei. Alle drei waren verkleidet.

Das 43-Jährige Opfer konnte sich vor allem an einen der Täter erinnern. "Er trug zur Tatzeit ein flauschig wirkendes, grünes Teddy-Kostüm mit einer Applikation im Brustbereich", teilte die Polizei mit. Nun fahndet sie nach dem Mann.

(kl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei in Dortmund fahndet: Grüner Teddybär raubt 43-Jährigen aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.