| 10.47 Uhr

Polizeieinsatz in Hattingen
Mann zielt mit Schusswaffe auf Beamte

Hattingen. Ein 31-jähriger Mann ist in der Nacht zu Freitag mit zwei Schusswaffen durch Hattingen gelaufen und hat diese auf die herbeigerufenen Polizisten gerichtet. Die schossen dem Mann gezielt in den Oberschenkel und nahmen ihn fest.

Ein Zeuge meldete sich am Freitag gegen 1 Uhr bei der Polizei im Ennepe-Ruhr-Kreis und teilte mit, dass ihm ein Mann aufgefallen sei, der mit zwei Schusswaffen in Hattingen über die Straße  gehen würde. Die Polizei begab sich mit mehreren Streifenwagen zu dem Einsatzort und erblickte dort einen Mann, der tatsächlich zwei Schusswaffen in den Händen hielt.

Als er die herannahenden Streifenwagen erblickte, legte er mit den Schusswaffen auf die Fahrzeuge an. Die Beamten forderten den Mann mehrfach auf, die Waffen fallen zu lassen. Diesen Aufforderungen kam er nicht nach. Daraufhin wurden Warnschüsse abgegeben, teilte die Polizei mit.

Nachdem der Mann seine Waffen nun konkret auf die Beamten richtete, wurde er mit einem gezielten Schuss in den Oberschenkel angriffsunfähig gestellt. Daraufhin gelang es, den 31-jährigen Wittener festzunehmen. Da er durch den Schuss nur leicht am Oberschenkel verletzt wurde, konnte er nach ambulanter Behandlung dem Polizeigewahrsam zugeführt werden.

Bei den Schusswaffen handelte es sich um eine Schreckschusswaffe und eine Attrappe. Der 31- Jährige stand zum Tatzeitpunkt erheblich unter dem Einfluss von Alkohol.

(rent)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizeieinsatz in Hattingen: Wittener zielt mit Schusswaffe auf Beamte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.