| 15.57 Uhr

Dortmund
Prozess gegen zwei Brüder wegen Überfall mit Millionenbeute

München/Dortmund. Wegen Mordversuchs und schweren Raubes in Millionenhöhe an einem Ehepaar in einer Villa am Tegernsee stehen seit Mittwoch zwei Brüder vor dem Münchner Landgericht. Zusammen mit den beiden Brüdern sind auch der mutmaßliche Anstifter und ein Antiquitätenhändler angeklagt.Drei der Angeklagten stammen aus Dortmund, einer aus Hagen.

Die 49 und 42 Jahre alten Angeklagten sollen im Januar 2014 abends über die Terrasse in das Haus in Rottach-Egern eingedrungen sein, den Ehemann niedergeschlagen und beide Eheleute mit Kabelbindern an Stühle gefesselt haben. Sie entkamen laut Staatsanwaltschaft mit Meißner-Porzellan im Wert von mehr als einer Million Euro sowie Schmuck und Uhren für rund 250.000 Euro.

Für den Prozess sind bis Mitte Januar 2016 dreizehn Verhandlungstage angesetzt.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dortmund: Prozess gegen zwei Brüder wegen Überfall mit Millionenbeute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.