| 15.00 Uhr

Bochum
Python bricht aus Terrarium aus

Bochum: Python bricht aus Terrarium aus
Eine Tigerpython, ähnlich wie diese, ist in Bochum ausgebrochen. (Symbolbild) FOTO: Shutterstock/gradi1975
Bochum. Ein kapitaler Tigerpython hat in Bochum einen der letzten warmen Tage des Jahres für einen Ausflug genutzt. Am Montag entwich das Tier aus seinem Terrarium und musste von der Polizei mit einer Astgabel eingefangen werden.

Die zwei Meter lange Würgeschlange entwich am Montag aus einem Balkonterrarium und machte es sich auf dem warmen Straßenasphalt bequem. Beim Anrücken der Polizei verschwand der Python zwar unter einen parkenden Wagen. Die Beamten fingen die ungiftige Schlange dennoch mit einer Astgabel ein und brachten sie ins Terrarium zurück, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Tigerpythons können über fünf Meter lang werden.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels wurde durch die Dachzeile der Eindruck erweckt, die Schlange stamme aus dem Zoo in Bochum. Das ist nicht der Fall. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bochum: Python bricht aus Terrarium aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.