| 15.59 Uhr

Dortmund
Rathaussturm: Neonazi muss 800 Euro Strafe zahlen

Dortmund: Rechtsradikale wollen Wahlparty stürmen
Dortmund: Rechtsradikale wollen Wahlparty stürmen FOTO: dpa, bt fdt
Dortmund. 14 Monate nach dem sogenannten Rathaussturm von Dortmund ist ein 31-jähriger Neonazi am Montag zu 800 Euro Geldstrafe verurteilt worden.

Der Angeklagte hatte am 25. Mai 2014 einen Kameramann zu Boden gerissen, um das Filmen zu unterbinden. Die Tumulte am Abend der NRW-Kommunalwahl hatten bundesweit für Aufsehen gesorgt. Damals hatten Anhänger der Partei "Die Rechte" versucht, zur Wahlparty ins Rathaus zu gelangen. Die Partei hatte einen Sitz im Stadtrat gewonnen.

Weil ihnen der Zugang zur Party verwehrt wurde, war es zu Ausschreitungen gekommen. Weitere Strafverfahren folgen.

(lnw)