| 08.46 Uhr

100.000 Euro Schaden
Diebe von Sätteln und Reitzubehör festgenommen

Bonn. Weil sie Sättel und Reitzubehör im Wert von mindestens 100.000 Euro gestohlen haben sollen, ist Haftbefehl gegen den Anführer einer Diebesbande und seine vier Komplizen erlassen worden. Die Gruppe schlug auch in Goch und Weeze zu. 

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Bonn am Mittwoch mitteilten, sollen die Tatverdächtigen seit Mai 2014 nachts in Reitställe bei Bonn, Aachen, Goch und Weeze sowie in Riede (Niedersachsen) eingebrochen sein. Dort knackten sie Sattelkammern und Spinde. Allein der Schaden nach dem Einbruch in Weeze lag bei 30.000 Euro. 

Von den Dieben fehlte zunächst jede Spur, bis sie Anfang 2015 an einem Tatort ein Auto zurücklassen mussten. Dies habe die erste konkrete Spur geliefert, berichtete die Polizei. Die Ermittlungen führten schließlich zu einer Gruppe von fünf Männern im Alter von 23 bis 41 Jahren. Keiner von ihnen habe einen festen Wohnsitz in Deutschland. Sie seien nachmittags mit Leihautos nach Deutschland gefahren und hätten das Land nach den Diebstählen wieder verlassen.

Ein Richter erließ Haftbefehl wegen Bandendiebstahls.

(met/ lnw)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.