| 17.34 Uhr

Balve
22 Hotelgäste verderben sich den Magen

Balve. In einem Hotel im Sauerland sind 22 Gäste mit dem Verdacht auf eine Lebensmittelvergiftung ins Krankenhaus gekommen.

Das bestätigte das zuständige Ordnungsamt in Balve. Die Polizei hatte zunächst eine geringere Zahl von Betroffenen genannt. Die Teilnehmer eines mehrtägigen Seminares hatten am Dienstag plötzlich Magenbeschwerden und Brechdurchfall bekommen.

Laut Ordnungsamt in Balve fuhren zunächst drei Betroffene selbst ins Krankenhaus. Am späten Abend gab es dann einen Notruf und die Feuerwehr rückte mit einem größeren Aufgebot an. 18 Betroffene wurden ebenfalls in Krankenhäuser gebracht. Ein weiterer Erkrankter habe sich dann am Mittwochmorgen gemeldet, sagte ein Mitarbeiter der Behörde. Nach seinen Informationen befinden sich die Erkrankten auf dem Weg der Besserung. Die Küche sei bis zum Abschluss einer Komplett-Desinfektion geschlossen worden.

Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises hat Proben von Lebensmitteln und den am angebotenen Speisen genommen. Außerdem wird auf das Ergebnis der Untersuchungen der Erkrankten gewartet. Bisher sei die Ursache unklar, sagte ein Sprecher der Kreisverwaltung. Hinweise darauf, dass alle Betroffenen die gleichen Speisen zu sich genommen hätten, gebe es nicht. Außerdem sei das Haus gut geführt und bisher nie aufgefallen. Es sei auch möglich, dass ein viraler oder bakterieller Infekt eingeschleppt worden sei. Mit Ergebnissen der Proben rechnet die Kreisverwaltung erst in einigen Tagen.

(lnw)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.