| 15.28 Uhr

Neues Gutachten
Schäden an Damm des Baldeneysees größer als erwartet

Neues Gutachten: Schäden an Damm des Baldeneysees größer als erwartet
Der Verband hatte für die Untersuchung den Pegel um 74 Zentimeter auf ein historischen Tief abgesenkt. FOTO: dpa, mbk soe
Essen. Die Schäden an einem Damm des Baldeneysees sind größer als erwartet. Das hat ein Gutachten ergeben, das der Ruhrverband in Auftrag gegeben hat. Der Verband hatte für die Untersuchung den Pegel um 74 Zentimeter auf ein historischen Tief abgesenkt.

Schäden an dem mehr als 200 Meter breiten Damm vor Schloss Baldeney am Nordufer waren zwar bekannt. Sie seien aber größer als angenommen. Der Ruhrverband hatte erwartet, dass es weitere Schäden am See gebe, die für die Grundwasserschwankungen im Poldergebiet des Schlosses verantwortlich seien.

Ob für die Sanierung der Pegel erneut gesenkt oder eine sogenannte Revisionsspundwand zur Trockenlegung des Damms in den See gerammt werde, sei noch offen, sagte am Donnerstag Verbandssprecherin Britta Balt in Essen.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neues Gutachten: Schäden an Damm des Baldeneysees größer als erwartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.