| 15.23 Uhr

Menden im Sauerland
Senioren nach Überfall gefesselt in Haus zurückgelassen

Menden. Gefesselt und geknebelt sind am Freitagabend zwei 84-jährige Eheleute in ihrer Wohnung gefunden worden. Die beiden waren so schwer verletzt und ausgetrocknet, dass sie in Lebensgefahr schwebten.

Das berichtete ein Sprecher der Polizei am Samstag. Inzwischen sei ihr Zustand stabil. Die Täter seien vermutlich bereits am Donnerstagabend in das Haus eingedrungen und hätten die beiden nach dem Überfall einfach zurückgelassen, sagte der Polizeisprecher. 

Ihr Überleben verdankten die Gefesselten wohl einer aufmerksamen Nachbarin: Sie hatte merkwürdige Geräusche gehört und die Polizei alarmiert. Ob die Täter etwas erbeutet haben und auch der genaue Tathergang sind noch unklar, da die Eheleute am Samstag noch nicht vernommen werden konnten. Eine Mordkommission ermittelt.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Menden im Sauerland: Senioren nach Überfall gefesselt in Haus zurückgelassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.