| 13.22 Uhr

A52 in Essen
Sockel für Baustellenschild auf fahrendes Auto geworfen

Video: Sockel für Baustellenschild auf fahrendes Auto geworfen
Essen. In der Nacht zu Dienstag wurde ein Teil einer Baustellenbeschilderung von einer Autobahnbrücke an der A52 in Essen auf ein fahrendes Auto geworfen. Die beiden Insassen überlebten den Angriff unverletzt. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen versuchter Tötung. 

Gegen 23.30 Uhr wurde die 30 Kilo schwere Baustellenbarke von einer Autobahnbrücke in Höhe Wittekindstraße in Essen geworfen. Ein Auto wurde von dem Sockel auf Motorhaube und Windschutzscheibe getroffen. Der Fahrer und seine Beifahrerin überlebten ohne größere Verletzungen. Lediglich der 21-jährige Fahrer erlitt durch umherfliegende Splitter leichte Verletzungen. 

Wer den Gegenstand von der Brücke auf die Autobahn geworfen hat, ist unklar. "Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang", sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen auf Nachfrage. Fest stehe bislang nur, dass die Insassen des getroffenen Autos großes Glück gehabt haben. 

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet Zeugen dringend, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden. Wer hat gegen 23:15 Uhr verdächtige Personen im Bereich der Brücke Wittenkindstraße bemerkt?

 

(siev)