| 09.38 Uhr

NRW
Mit Start der Sommerferien kommen die Staus

Tipps für die Reise in den Sommerurlaub
Tipps für die Reise in den Sommerurlaub FOTO: AXA
Düsseldorf. Ab Freitagmittag heißt es für rund 2,5 Millionen Schüler in NRW: Sechs Wochen Sommerferien beginnen. Auf den Straßen wird es an diesem Freitag lange Staus geben. Auch die Flughäfen rechnen mit enormen Andrang. 

Noch in paar Stunden die Schulbank drücken - dann werden die Schüler in NRW in die langersehnten großen Ferien entlassen. Sechseinhalb Wochen haben die 2,5 Millionen Schüler und 195.000 Lehrer keinen Unterricht.

Staus auf den Autobahnen Viele setzen sich am Freitag gleich ins Auto und fahren in den Urlaub - auf den Autobahnen werden deshalb lange Staus erwartet. Den größten Betrieb gibt es erfahrungsgemäß am Freitagnachmittag gleich nach Schulschluss und am Samstagvormittag. Diese beiden Reisewellen sollte man möglichst meiden, rät der Landesbetrieb Straßen.NRW.

Tipps für die Sommerferien in Düsseldorf

Die Urlauber aus dem bevölkerungsstärksten Bundesland NRW dürften vor allem rund um die großen Zentren im Bereich Rhein-Ruhr, in Richtung Süden und auf dem Weg zu Nord- und Ostsee für teilweise lange Staus sorgen. Außerdem beginnen in Teilen der Niederlande und in Frankreich die Sommerferien. Am Freitag wird es zwischen 13 und 20 Uhr voll sowie am Samstag zwischen 10 bis 18 Uhr besonders kritisch. Von 14 bis 19 Uhr rollen dann am Sonntag die meisten Fahrzeuge. Auf diesen Autobahnen staut es sich laut Experten besonders. 

An den Flughäfen werden am letzten Schultag so viele Passagiere abgefertigt wie an keinem anderen Tag. Am Düsseldorfer Flughafen sind für Freitag rund 700 Flugbewegungen von den Airlines angemeldet worden. In den Schulferien würden mehr Mitarbeiter eingesetzt, etwa an der Gepäckabfertigung, teilte der Airport mit. Bei den Sicherheitskontrollen müssen die Urlauber wohl dennoch Geduld mitbringen. "Es wird punktuell zu Wartezeiten kommen", sagt eine Sprecherin der Bundespolizei in Köln. Manche Urlauber umgehen den Großkampftag, indem sie ihre Kinder früher aus der Schule nehmen. 

Gleichzeitig bereiten sich die Zeugnistelefone von Städten und Bezirksregierungen auf Anrufer vor, die Kummer wegen schlechter Noten haben. Schulministerin Silvia Löhrmann (Grüne) rät Schülern und Eltern, mit schlechten Zensuren erstmal gelassen umzugehen. "Zeugnisse sollen zeigen, in welchen Fächern die Ergebnisse gut sind und in welchen Fächern es die Möglichkeit gibt, sich zu verbessern. Das sollte man als Ansporn und Herausforderung nehmen", sagte sie. Wer dabei Unterstützung brauche, solle sich ruhig an die schulpsychologischen Beratungsstellen wenden.

Die Sommerferien enden am Mittwoch, dem 24. August. Etwa 155 000 i-Dötzchen haben nach den Sommerferien ihren ersten Schultag.

Wo genau sich der Verkehr derzeit besonders stark staut, sehen Sie in unserer interaktiven Stau-Karte. Einfach näher an die gefragte Strecke heranzoomen und nachgucken.

Legende:

grün = freie Fahrt

gelb = hohes Verkehrsaufkommen

rot = stockender Verkehr

dunkelrot = Stau

 

 

(top/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sommerferien 2016 in NRW: Hier droht Stau auf Autobahnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.