| 18.24 Uhr

Kreis Paderborn
Spaziergänger entdeckt totes Neugeborenes

Delbrück. Im Kreis Paderborn hat ein Spaziergänger am Samstagmorgen ein totes Neugeborenes gefunden. Der tote Säugling lag im Dickicht wenige Meter hinter einer alten Turnhalle. Jetzt ermittelt die Mordkommission.

Ein Spaziergänger hat am Samstagvormittag in Delbrück, Kreis Paderborn, in unmittelbarer Nähe einer Turnhalle einen toten Säugling aufgefunden. Die Ermittlungen werden jetzt von der Mordkommission Bielefeld durchgeführt. Der Spaziergänger, der im Umfeld des Fundortes wohnt, hatte das tote Neugeborene in einem Dickicht wenige Meter hinter der alten Turnhalle am Driftweg gefunden und unmittelbar darauf, gegen 10.30 Uhr, die Polizei alarmiert.

Bei der Leiche handelt es sich um einen weiblichen Säugling, der am Nachmittag von Gerichtsmedizinern am Fundort einer ersten Untersuchung unterzogen wurde. Die Ermittler erhoffen sich darüber hinaus von der noch am Samstag durchgeführten Obduktion weitere Erkenntnisse zu den Todesumständen.

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Paderborn: Spaziergänger entdeckt totes Neugeborenes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.