| 12.47 Uhr

Kamen
Spediteur bedruckt Laster mit Edathy-Protest

Kamen: Spediteur bedruckt Laster mit Edathy-Protest
Nadine Stegemöller postete bei Facebook ein Foto eines Lasters mit der Aufschrift "Opfer haben lebenslänglich". Die Spedition Stegemöller äußert auf ihre eigene Art Unverständnis über den Ausgang des Edathy-Prozesses. FOTO: Nadine Stegemöller
Kamen. Die Kamener Spedition Stegemöller hat sich etwas besonderes einfallen lassen, um ihrem Unmut über den Ausgang des Prozesses gegen Politiker Sebastian Edathy Luft zu machen: Sie bedruckte zwei ihrer Laster mit hämischen Sprüchen.

Tochter Nadine Stegemöller, die die Motive gestaltet hat, postete am Samstag bei Facebook ein Foto eines Lasters mit der Aufschrift "Opfer haben lebenslänglich". Es wurde fast tausendmal geteilt.

Einen weiteren Laster ziert folgende Aufschrift: "Da kann #E....y ja froh sein, dass er "nur" Kinderpornos runtergeladen hat und keine Musik. Sonst hätten die ihn ja richtig drangekriegt!" In fetten, roten Lettern steht dahinter: "Schämt euch was!" Der Spruch nimmt Bezug auf den Ausgang des Gerichtsverfahrens gegen Sebastian Edathy wegen Besitz von kinderpornographischem Material. Das Verfahren vor dem Landgericht Verden war nach einem Geständnis Edathys und einer Geldauflage von 5000 Euro eingestellt worden.

Fotos: Sebastian Edathy legt Geständnis vor Gericht ab FOTO: dpa, jst cul

Am Freitag und Samstag wurden die Motive auf die Laster gedruckt, jetzt fahren sie durch die ganze Region. Kosten pro Sattelauflieger: 1800 Euro. Nadine Stegemöller freute sich am Montag, dass ihr Bild von dem Laster schon knapp 1000 mal bei Facebook geteilt wurde. "Ich bin völlig überwältigt von der Welle, die losgetreten wurde", sagte sie unserer Redaktion.

Auch bei Twitter machte der unkonventionelle Edathy-Protest schnell die Runde: 

(vpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamen: Spediteur bedruckt Laster mit Edathy-Protest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.