| 13.32 Uhr

Autobahnabschnitt gesperrt
Schweinetransporter auf A59 umgekippt - 60 Tiere tot

Bonn. Auf der A59 bei Bonn ist ein Transporter mit 180 Schweinen umgekippt. 60 der Tiere musste von einem Tierarzt eingeschläfert werden. Der Autobahnabschnitt blieb bis Mittag gesperrt.

Der Tiertransporter verunglückte am Autobahndreieck St. Augustin West bei Bonn. Wie die Polizei mitteilte, waren einige der Tiere sofort tot, andere waren so schwer verletzt, dass sie von einem Veterinär vor Ort eingeschläfert werden mussten. Insgesamt starben 60 der 180 Schweine in dem Transporter.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge fuhr der 40 Jahre alte Lkw-Fahrer zu schnell von der Autobahn 59 auf die Auffahrt der A560 Richtung Hennef. Dabei stieß der Lastwagen gegen die Betonbrüstung und kippte um.

Die Bergungsarbeiten dauerten laut Polizei bis zum Mittag, so lange war die Verbindung zur A560 gesperrt. Auf der A59 Köln in Richtung Bonn zwischen Wahn und Dreieck Sankt-Augustin-West staute sich der Verkehr zeitweise auf bis zu neun Kilometern.

Aktuelle Meldungen zur Verkehrslage auf den Autobahnen in NRW und ganz Deutschland finden Sie in unserem Staumelder.

(csr)