| 11.33 Uhr

Brücken-Bauarbeiten
A1 wird Ende Oktober am Kreuz Köln-Nord voll gesperrt

Sperrung der A1: Kreuz Kön-Nord wird Ende Oktober gesperrt
Stau (Symbolbild). FOTO: dpa
Köln. In den Herbstferien wird die A1 am Autobahnkreuz Köln-Nord für ein Wochenende gesperrt. Straßen.NRW rät, den Bereich dann weiträumig zu umfahren. Auch viele Regionalzüge fallen in den Herbstferien aus. 

Die Sperrung in beide Fahrtrichtungen ist für Freitag, 27. Oktober, 22 Uhr, bis voraussichtlich Montagmorgen, 30.Oktober, 5 Uhr, vorgesehen. 

In Fahrtrichtung Dortmund wird die A1 dann bereits ab der Anschlussstelle Köln-Bocklemünd gesperrt. Damit entfällt hier auch die Auffahrt in Fahrtrichtung Dortmund, die am 27. Oktober bereits ab 20 Uhr geschlossen wird.

Am Autobahnkreuz Köln-Nord können folgende Verbindungen nicht genutzt werden:

  • von der A1 aus Dortmund kommend auf die A57 nach Köln
  • von der A57 aus Krefeld kommend auf die A1 nach Dortmund
  • von der A57 aus Köln kommend auf die A1 nach Koblenz

Der Grund für die Vollsperrung ist die Montage von zwei Behelfsbrücken.Die Brücke der A57 über die A1 im Kreuz Köln-Nord muss ersetzt werden. Für den Abriss und den Neubau müssen beidseitig Behelfsbrücken neben die A57 gesetzt werden, über die der Verkehr während der Bauphase fließen wird. Die Behelfsbrücken können nur aufgebaut werden, wenn die Autobahn voll gesperrt ist. 

Die A57 bleibt an dem Wochenende hingegen vollständig befahrbar. Offen sind auch die A1-Anschlussstellen Köln-Niehl sowie die Verbindungen von der A1 (aus Dortmund kommend) auf die A57 in Richtung Krefeld und von der A57 (aus Krefeld kommend) auf die A1 nach Koblenz. 

Umleitungen werden ausgeschildert

"Der Bereich sollte wirklich großräumig umfahren werden", rät Sabine Kieback von Straßen.NRW. Man habe jedoch ein voraussichtlich verkehrsärmeres Wochenende in den Herbstferien gewählt. So soll großer Stau durch die Sperrung vermieden werden.

Folgende Umleitungen sind mit Rotem Punkt ausgeschildert: Für die Fahrtrichtung Koblenz sollte ab dem Autobahnkreuz Leverkusen über die A3 Richtung Frankfurt und A4 Richtung Aachen gewechselt werden.

In Fahrtrichtung Dortmund wird empfohlen, ab dem Autobahnkreuz Köln-West über die A4 Richtung Olpe und die A3 Richtung Oberhausen zu fahren. Zusätzlich werden noch lokale Umleitungen ausgeschildert.

Zugausfälle in den Herbstferien

Wer in den Herbstferien auf Züge umsteigen will, muss ebenfalls mit Einschränkungen rechnen. Wie die Bahn mitteilte, kommt es wegen Gleisbauarbeiten zwischen dem 20. Oktober und dem 6. November zu umfangreichen Fahrplanänderungen.

Zwischen Duisburg und Düsseldorf fallen demnach drei Regionalzüge aus. Auf den S-Bahnlinie 1 zwischen Dortmund und Solingen sowie auf der Linie 11 zwischen Bergisch-Gladbach und Düsseldorf Flughafen kommt es ebenfalls zu Unterbrechungen.

Der Verkehr der Regionalbahn 37 von Duisburg nach Entenfang wird während der Bauarbeiten komplett eingestellt.

Auf den betroffenen Abschnitten können nach Angaben der Bahn andere Regionalzüge sowie Ersatzbusse genutzt werden. Im Fernverkehr seien kaum Züge betroffen.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(tak/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sperrung der A1: Kreuz Kön-Nord wird Ende Oktober gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.