| 02.23 Uhr

L238 gesperrt
Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß in Stolberg

Stolberg: Zwei Schwerverletzte nach frontalem Zusammenstoß auf der L238
Eines der beschädigten Fahrzeuge nach dem Unfall in Stolberg. FOTO: FW Stolberg
Stolberg. Zwei Autofahrer wurden am späten Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall in Stolberg schwer verletzt. Feuerwehr und Notärzte rückten zu einem Großeinsatz aus.

Gegen 21.25 Uhr waren Feuerwehrangaben zufolge zwei Fahrzeuge auf der Landesstraße 238 in Höhe Junkershammer frontal zusammengestoßen. Der Einsatzzentrale der Rettungswache Stolberg war von der Münsterau zwischen Vicht und Zweifall ein schwerer Unfall mit mehreren Verletzten gemeldet worden. Aufgrund der Art des Notrufs wurden der Rüstzug der Feuerwache, die Löschgruppen Mausbach, Vicht, Zweifall und Breinig sowie zwei Rettungswagen und zwei Notärzte alarmiert.

Die Feuerwehrkräfte fanden an der Unfallstelle zwei schwerverletzte Personen vor. Sie wurden außerhalb ihrer Autos von Ersthelfern betreut. Ein Fahrzeug stand auf der Straße, ein zweiter Wagen lag weiter entfernt auf einer Wiese. Der Motorblock eines Wagens war abgetrennt und heraus geschleudert worden.

Die Feuerwehr begann mit der Versorgung der Verletzten, stellte den Brandschutz sicher und fing auslaufende Betriebsmittel aus den völlig zerstörten Fahrzeugen auf. Beide Fahrer wurden nach notärztlicher Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Das THW unterstützte die Feuerwehr bei der Ausleuchtung der Einsatzstelle für die Unfallaufnahme durch die Polizei. Die Straße wurde anschließend von einem Spezialunternehmen gereinigt. Während der gesamten Rettungsarbeiten sowie bis zum Abschluss der Reinigungsmaßnahmen blieb die Landesstraße 238 komplett gesperrt.

(juju/ots)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.