| 14.30 Uhr

Durchschnittsalter gesunken
Mehr junge Lehrer an Schulen in NRW

Studie zeigt: Mehr junge Lehrer an Schulen in NRW
FOTO: Dieker
Düsseldorf. Die Lehrer in NRW werden wieder jünger. Das zeigt eine Erhebung des Statistischen Landesamtes. Rund 23.000 Lehrern im Alter von 30 bis 35 gibt es in Nordrhein-Westfalen. Sie sind die größte Altersgruppe.

 Das Durchschnittsalter der gut 156.000 Lehrer ist in den vergangenen fünf Jahren um fast eineinhalb Jahre gesunken, wie das Landesamt am Mittwoch mitteilte.

Im Schuljahr 2015/2016 waren die Pädagogen, die  hauptberuflich an allgemeinbildenden Schulen unterrichteten, durchschnittlich 45,6 Jahre alt. Fünf Jahre zuvor waren es 47,0 Jahre.

Deutlich mehr Lehrer gibt es in der Altersgruppe zwischen 30 und 35 Jahren. Ihre Zahl stieg in den vergangenen fünf Jahren von gut 16.000 auf etwa 23.000. Diese jüngeren Lehrer bilden jetzt die größte Altersgruppe.

 

(puk/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Studie zeigt: Mehr junge Lehrer an Schulen in NRW


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.