| 17.03 Uhr

Polizei in Dortmund
Tatverdächtiger wegen zwei Tötungsdelikten festgenommen

Dortmund. Die Dortmunder Polizei hat einen 47-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, zwei Menschen tödlich verletzt zu haben. Er wurde im Dortmunder Rotlichtviertel gefasst.

Der 47-Jährige soll am vergangenen Montagabend einem Mann (50) aus Werl mit einer gefüllten Flasche auf den Hinterkopf geschlagen und ihn dabei schwer verletzt haben. Zeugen erkannten den Mann, sodass er in der Linienstraße im Dortmunder Rotlichtviertel festgenommen werden konnte. 

Im Zuge der Vernehmung gab der Tatverdächtige zu, auch noch für ein anderes Tötungsdelikt in der vorangegangenen Nacht verantwortlich zu sein. Dabei geht es um einen 35-jähriger Dortmunder, der am Sonntag in der Notaufnahme eines Krankenhauses behandelt worden war. Anhand seiner starken Kopfverletzungen konnte ein Selbstverschulden nahezu ausgeschlossen werden, heißt es in der Polizeimeldung. Was genau dem Mann widerfahren ist oder welcher Art seine Verletzungen waren, ist nicht bekannt. Das Krankenhaus alarmierte angesichts der Untersuchungsergebnisse die Polizei, die wiederum eine Mordkommission eingerichtet hatte. 

Der 47-jährige Tatverdächtige soll am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an. 

(mer)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Polizei in Dortmund: Tatverdächtiger wegen zwei Tötungsdelikten festgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.