| 05.43 Uhr

Tihange-Streit
Aachener schalten Kernkraftwerk aus – aber nur symbolisch

Tihange: Aachener schalten Kraftwerk symbolisch ab
Symbolisch ausschalten: Aachener können ihre Meinung zum Kernkraftwerk äußern. FOTO: dpa, obe fdt fpt tmk
Aachen. An der "Tihange-Aus-Säule" können Aachener das umstrittene belgische Kernkraftwerk einfach abschalten. Oder wenigstens so tun als ob.

Das belgische Kernkraftwerk Tihange einfach mal ausschalten – das sollen die Menschen in Aachen jetzt zumindest symbolisch können. Die Stadt präsentiert heute eine "Tihange-AUS-schalten"-Säule in ihrem Bürgerservice. An der Säule können Bürger den Hebel umlegen.

Jedes symbolische Ausschalten wird gezählt und ist auf der Säule ablesbar, teilte die Stadt Aachen mit. Jede Woche soll die belgische Regierung eine Mail mit den aktuellen Protestzahlen bekommen. Im nächsten Jahr soll die Säule dann an anderen öffentlichen Orten der Stadt aufgestellt werden.

An der Sicherheit des Atomkraftwerks bei Lüttich gibt es erhebliche Zweifel. Die Städteregion Aachen klagt mit Unterstützung des Landes NRW vor einem belgischen Gericht gegen den Betrieb.

(jj/lnw/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tihange: Aachener schalten Kraftwerk symbolisch ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.