| 14.37 Uhr

Fünf Städte betroffen
Tonnen von Gammelfleisch in NRW gefunden

Video: Unbekannte entsorgen Fleisch in Waldstück
Ruhrgebiet. Innerhalb weniger Tage wurden im Ruhrgebiet mehrere Tonnen illegal abgeladenes Gammelfleisch gefunden. Meist haben die Täter das stinkende Fleisch in der Nähe von Autobahnen abgeladen. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.  Von Sabine Kricke

In den frühen Stunden am Donnerstagmorgen wurde die Polizei aus Witten zu einer Kreuzung im Stadtteil Stockum gerufen. Der Grund: Eine Spaziergängerin hatte gegen 7.25 Uhr etwa zehn umgekippte Mülltonnen mit verfaultem Fleisch entdeckt. "Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass die Tonnen vermutlich am Mittwochabend zwischen 21 und 23 Uhr abgekippt wurden", sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage unserer Redaktion. "Sowas haben wir hier noch nicht erlebt", heißt es weiter.

Man arbeite nun mit den Behörden der anderen betroffenen Städte zusammen und wolle prüfen, ob ein Zusammenhang zwischen den Taten im Ruhrgebiet liegt. Auch im nahegelegenen Sprockhövel sind Altfleisch, Kartoffeln und Obst auf einem Privatgrundstück entsorgt worden. Hier müsse der Eigentümer den Müll von einer Spezialfirma entsorgen lassen, teilte der Kreis mit.

Castrop-Rauxel

Diese Tonnen wurden benutzt, um Speiseabfälle auf einem Privat-Grundstück zu entsorgen. In weiteren Städten in Nordrhein-Westfalen ist illegal entsorgtes Gammelfleisch entdeckt worden. FOTO: dpa, mg htf

Die Reihe der Ekel-Funde begann am 12. Juni in Castrop-Rauxel. Hier haben Unbekannte in der Nähe der A42 rund 30 Mülltonnen mit stinkendem Fleischresten abgeladen. Etwa acht Tonnen des angefaulten Fleisches wurden nun von einer Spezialfirma entfernt.

Schwerte

In der Nacht zum vergangenen Donnerstag wurden tonnenweise Gammelfleisch in Schwerte in der Nähe einer Auffahrt zur A45 abgekippt. Mehr als ein Dutzend große Mülltonnen mit angefaulten Fleisch- und Lebensmittelresten entsorgten die unbekannten Täter hier über eine Leitplanke. Da einige der Mülltonnen umkippten, machte sich ein unerträglicher Gestank breit. Ein Spaziergänger hatte auf den Ekelmüll hingewiesen. An gleicher Stelle wurden vor zwei Jahren schon einmal 200 Altreifen abgekippt.

Haltern am See

In Haltern entsorgten die Unbekannten am vergangenen Freitag an einer Landstraße in einem Waldgebiet nördlich der Stadt zehn Mülltonnen mit vergammelten Fleisch. Auf einem Wanderparkplatz entdeckte eine Spaziergängerin elf 120-Liter-Tonnen mit dem verfaulten Fleisch.

Auch im nördlichen Rheinland-Pfalz wurden zwei Fälle von illegal entsorgtem Gammelfleisch gemeldet. "Hier gehen wir allerdings nicht davon aus, dass es sich dabei um die gleichen Täter handelt", sagt der Sprecher der Polizei Witten unserer Redaktion. 

Mit Agenturmaterial.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fünf Städte betroffen: Tonnen von Gammelfleisch in NRW gefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.