| 08.16 Uhr

Stiller Feiertag in NRW
Am Totensonntag bleiben viele Weihnachtsmärkte geschlossen

Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW 2017
Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW 2017 FOTO: Günter von Ameln
Düsseldorf. Zwar haben die Weihnachtsmärkte in den meisten Städten bereits eröffnet. Doch an diesem Sonntag bleiben an vielen Orten die Buden dunkel oder öffnen nur eingeschränkt. Denn der Toten- oder Ewigkeitssonntag ist als stiller Feiertag geschützt.

Evangelische Christen gedenken an diesem Sonntag der Verstorbenen und befassen sich mit dem Gedanken des ewigen Lebens nach dem Tod. Nach dem Gesetz über die Sonn- und Feiertage NRW ist der Tag in Nordrhein-Westfalen als stiller Feiertag geschützt, was bedeutet, dass besondere Ruhevorschriften gelten. Das hat folgende Auswirkungen auf die Weihnachtsmärkte:

Infos zu Weihnachtsmärkten inklusive Öffnungszeiten finden Sie in diesem Artikel.

Und hier gibt es weitere Ausflugstipps für NRW.

(hpaw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Totensonntag 2017 in NRW: Diese Weihnachtsmärkte sind geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.