| 14.16 Uhr

Trinkerszene in Bochum
Toter in Wohnhaus gefunden - zwei Tatverdächtige festgenommen

Toter Mann in Bochum: Zwei Männer festgenommen
Zwei Polizisten unterhalten sich (Symbolbild) FOTO: dpa
Bochum. Am Samstagabend wurde ein Mann tot in einem Wohnhaus an der Wiemelhauser Straße aufgefunden. Die Polizei ermittelte zwei Tatverdächtige. Sie werden noch Montag dem Richter vorgeführt. 

Am späten Samstagabend hatte eine Zeugin der Bochumer Polizei gegen 23.30 Uhr eine heftige Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in einem Wohnhaus an der Wiemelhauser gemeldet. In dem Gebäude, das laut Polizei vornehmlich von Personen aus der Trinker- und Drogenszene bewohnt wird, fanden die Beamten die Leiche eines 39-jährigen Mannes, der deutliche Anzeichen einer massiven Gewalteinwirkung aufwies. Staatsanwalt Dietrich Streßig und die Mordkommission nahmen die Ermittlungsarbeit auf.

Zwei dringend tatverdächtige Bochumer (38 und 42 Jahre alt) wurden dann am Sonntagmorgen  gegen 1.20 Uhr und 2.15 Uhr, stark alkoholisiert im Bereich des Bochumer Hauptbahnhofes festgenommen. Laut Polizei waren  Beziehungsstreitigkeiten Grund für das Verbrechen. 

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Noch am Sonntag wurde der Leichnam des Bochumers in der Essener Rechtsmedizin obduziert. Das Ergebnis: Der 39-Jährige ist in Folge massiver stumpfer Gewalteinwirkung gegen den Oberkörper sowie den Kopf an inneren und äußeren Blutungen gestorben. Am Montagnachmittag werden die beiden Tatverdächtigen auf Antrag der Bochumer Staatsanwaltschaft bei Gericht vorgeführt.

 

(cebu)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.