| 10.23 Uhr

Osterspaziergänge
Tour 1: Wermelskirchen

Osterspaziergänge: Tour 1: Wermelskirchen
FOTO: Bergisches Wanderland/DPA Infografik
Wermelskirchen. Das Bergische Land rund um Wermelskirchen ist bekannt für seine schönen Wanderwege. Freilich findet sich selten eine Wegstrecke ohne Steigung, weil die Region eben hügelig ist. Dafür macht die Topographie die Wanderungen abwechslungsreicher. Bekannt ist das Bergische auch für seine Talsperren. Der von uns vorgeschlagene Weg führt über fast fünf Kilometer rund um die Vorsperre Kleine Dhünn und ist mit D4-Naturwelten markiert.

Ein möglicher Einstieg ist die Ortschaft Kleinklev, dort gibt es einen Wanderparkplatz (fürs Navi: Kleinklev, 42929 Wermelskirchen; 500 Meter vor der Ortschaft Kleinklev). Mögliche andere Einstiege sind die Hofschaft Unterberg oder Pilghausen. Von dort aus geht es hinunter zum Damm der Vorsperre, wo man auf das Wanderzeichen D4 trifft. Diesem Zeichen muss man nun weiter in Richtung Unterberg folgen (natürlich lässt sich die Tour auch andersherum gehen). Dabei erreicht man einen der schönsten Panoramapunkte der Dhünnhochfläche. Von dort aus bietet sich ein wunderbarer Blick über die Talsperre. Der Weg führt weiter durch Mischwälder, über Brücken und an Bachbetten entlang, an denen eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt zu beobachten ist.

Die Koordinaten des Verstecks: 51.096473, 7.248291

Tipp: Unter dem jetzigen Damm lag vor 200 Jahren der Humburgshammer. Mit Fantasie kann man sich in diese Zeit zurückdenken. RP

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Osterspaziergänge: Tour 1: Wermelskirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.