| 14.22 Uhr

Ostwestfalen
Transporter mit 3500 Hühnern kippt auf Autobahn um

Schloß Holte-Stukenbrock. Ein Tiertransporter ist am Samstag auf der Autobahn 33 verunglückt. Die Hühner wurden nach dem Unfall notgetötet. 

Der Lastwagen war bei Schloß Holte-Stukenbrock ins Schleudern geraten, wie die Polizei in Bielefeld mitteilte. Der Anhänger löste sich von der Zugmaschine und stürzte um. Die Polizei sperrte die Unfallstelle während der Bergungsarbeiten und gab sie nach fünf Stunden wieder frei. Es bildeten sich lange Staus.

Mitarbeiter des Veterinäramtes Gütersloh veranlassten eine Nottötung der verletzten Tiere. Der Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Die Unfallursache war zunächst noch nicht geklärt. Der 19 Jahre alte Fahrer des Lastzugs blieb unverletzt.

(lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ostwestfalen: Transporter mit 3500 Hühnern kippt auf Autobahn um


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.