| 10.44 Uhr

Münster
Trio lockt 18-Jährigen in Wald und verletzt ihn schwer

Münster/Coesfeld. Ein 18-Jähriger aus Münster ist in der Nacht zu Samstag in Lüdinghausen schwer verletzt worden. Offenbar haben ihm drei Jugendliche Schnittverletzungen zugefügt.

Das Opfer musste notoperiert werden, schwebe aber nicht in Lebensgefahr, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mit. Angler hatten den schwer verletzten jungen Mann kurz nach Mitternacht in einem Wald nahe dem Dortmund-Ems-Kanal gefunden, Erste Hilfe geleistet und Polizei und Rettungskräfte alarmiert.

Wenig später nahmen Polizisten drei Tatverdächtige, 17 und 19 Jahre alt, vorläufig fest, unter ihnen ein Mädchen. Sie saßen in einem geparkten Auto in der Nähe des Kanals. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sollen sie ihr Opfer unter einem Vorwand in den Wald gelockt und es dort schwer verletzt haben.

Das Trio werde am Samstag einem Haftrichter vorgeführt. Eine Mordkommission der Polizei ermittelt die Hintergründe der Tat.

 

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Münster: Trio lockt 18-Jährigen in Wald und verletzt ihn schwer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.