| 19.04 Uhr

Serie in NRW setzt sich fort
Trio sprengt Geldautomat in Bergisch-Gladbach

Fotos: Geldautomaten-Sprengungen in der Region – Chronik
Fotos: Geldautomaten-Sprengungen in der Region – Chronik FOTO: Markus Gerres
Bergisch Gladbach. Drei Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen in Bergisch-Gladbach einen Geldautomaten gesprengt und Geld erbeutet. Die Explosion verwüstete das Foyer der Bank, Fenster und Türen wurden aus ihren Rahmen gerissen, wie die Polizei mitteilte. Den entstandenen Schaden schätzen die Beamten auf 100 000 Euro.

Aufgeschreckt durch einen lauten Knall hatten mehrere Anwohner beobachten können, wie die Täter in ihrem Auto in Richtung Autobahn flüchteten. Später wurde das Fluchtfahrzeug mit gestohlenen Kennzeichen am niederländischen Grenzübergang in Roermond gesehen, danach verlor sich die Spur.

Seit Monaten halten Geldautomaten-Sprenger die Polizei in NRW auf Trab. 2015 schlugen Täter verschiedener Banden 66 Mal im Land zu. Auch im neuen Jahr hat es bereits mehrfach geknallt, zuletzt in der Aachener Innenstadt.

 

(url/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Serie in NRW setzt sich fort: Trio sprengt Geldautomat in Bergisch-Gladbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.