| 15.01 Uhr

Troisdorf
Fahrer zu betrunken für einen Alkoholtest

Die Wahrheit über Alkohol am Steuer
Die Wahrheit über Alkohol am Steuer FOTO: ddp
Troisdorf. Am Sonntag meldeten Zeugen in Triosdorf ein verdächtiges Fahrzeug. Der Fahrer sollte auffällig in Schlangenlinien fahren und einen betrunkenen Eindruck machen.

Eine Polizeistreife konnte das Fahrzeug in Eschmar entdecken. Der Fahrer reagierte weder auf Anhaltesignale, noch auf Blaulicht und Martinshorn. Schließlich gab er Gas und versuchte vor der Kontrolle mit erheblich überhöhter Geschwindigkeit zu flüchten.

Er überholte in riskanter Weise andere Fahrzeuge, wobei entgegenkommender Verkehr auf Rad- und Gehwege ausweichen musste, um Unfälle zu vermeiden.

Auch eine polizeiliche Straßensperre missachtete der Fahrer und schlängelte sich durch den Gegenverkehr vorbei. Schließlich endete die Fahrt in einer Sackgasse, wo Sperrpfosten eine weitere Flucht verhinderten.

Im Fahrzeug saßen ein 38-jähriger aus Nümbrecht am Steuer und auf dem Beifahrersitz ein 31-Jähriger mit Wohnsitz in Zülpich.

Der Fahrer stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Seine Sprache war verwaschen und er hatte Mühe, sich auf den Beinen zu halten. Zu einem Atemalkoholtest war er nicht in der Lage. Führerschein oder Fahrzeugpapiere hatte er nicht bei sich. Ebenso ist unklar, wem das Fahrzeug mit Kennzeichen aus dem Kreis Euskirchen gehört.

Das Auto wurde sichergestellt. Der 38-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss.

(ots)